Exzellente Grundlagenforschung vereint mit innovativer Technik

Ziel des TranslaTUM ist es, Forschergeist und Erkenntnissuche in der Biologie mit dem Anwendungsinteresse der Ingenieurwissenschaften zu verbinden, um Probleme der Gesundheitsversorgung zu lösen und modernste Methoden für eine bessere Diagnose sowie effiziente Prävention und eine personalisierte Behandlung zu entwickeln. Das TranslaTUM konzentriert sich auf drei Forschungsschwerpunkte:

  • Erforschung der Signaltransduktion und Interaktion zwischen Tumorzellen und dem Immunsystem.
  • Identifizierung von Zielstrukturen und -molekülen für Diagnose und Behandlung sowie die Entwicklung neuer Behandlungsparadigmen, die komplexe Systeme ansprechen.
  • Neuartige Sensor-, Bildgebungs- und Analysetechniken, die zu einer früheren Diagnose von Krebs führen und die Präzisionsmedizin fördern.

Unsere Forschungsgruppen

Zellbiologie von Krebserkrankungen

Immunzellensignalisierung bei chronischer lymphatischer Leukämie

Optische und optoakustische Mikroskopie

Biomedizinische Elektronik

Molekulare Onkologie und Zelltod

Computergestützte Bildgebung und quantitative MRT in der Neuroonkologie

Bildgebung und Biomarkers in der Onkologie

Translationale Immuntherapie

Bildverarbeitung

Experimentelle Radioonkologie und Radiobiologie

Biological Imaging

Immunregulation in Krebs und Stammzelltransplantation

Experimentelle Krebsgenetik

Immunsignale und Krebs

Translationale Krebsforschung und experimentelle Krebstherapie

Immunpathologie und Signaltransduktion

Humane Immunregulation