Immunzellensignalisierung bei chronischer lymphatischer Leukämie

Maike Buchner

Maike Buchner studierte Molekulare Medizin an der Universität Freiburg. Ihre Promotion zum Thema „Inhibition of Microenvironmental Pathways: a Novel Therapeutic Approach in Chronic Lymphocytic Leukemia“ schloss sie 2010 mit ‚summa cum laude’ im Labor von Hendik Veelken in Freiburg ab. Anschließend führte sie ihre Postdoc-Forschung an der University of California, San Francisco bei Prof. Markus Müschen durch. Hier lag ihr Schwerpunkt auf der Erforschung normaler B Zellentwicklung und der Entartung zur Akut Lymphoblastischen Leukämie (ALL). Die dabei gewonnen Erkenntnisse eines maximal tolerierbaren Signals in der ALL wendet sie auf ihre derzeitige Forschung an der CLL an und untersucht in Ihrer Forschungsgruppe zusätzlich die Auswirkung auf andere Immunzellen.

Maike Buchner forscht auf dem Gebiet der molekularen Medizin und Immunologie mit dem Ziel, die unterschiedliche Signalgebung in entarteten B Zelllymphomen und normalen Immunzellen zu untersuchen, um dort therapeutisch einzugreifen. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem B Zelllymphom Chronisch Lymphatische Leukämie. Mittels Untersuchungen an primären Blutproben von CLL Patienten, gesunder Spender und präklinischen Modellen, untersucht sie die Auswirkungen von Inhibition von negativen Regulatoren von verschiedenen Signalwegen.

Die Chronische Lymphatische Leukämie (CLL) ist eine der häufigsten B-Zellneoplasien in westlichen Ländern. Neue Therapiekonzepte unterdrücken überlebenswichtige Signale in den Zellen und vermindern somit das Ausbreiten der Zellen. Gleichzeitig werden jedoch häufig auch normale Immunzellen in ihrer Funktion eingeschränkt. Wir testen einen neuen Ansatz, der - gegensätzlich zu bisherigen Therapien - spezifisch Signalwege aktiviert. Dies erreichen wir indem wir bestimmte negative Regulatoren in ihrer Funktion mittels chemischer Inhibitoren hemmen. Wir sehen, dass ein verstärktes Signal nicht toleriert werden kann und die CLL Zellen rapide absterben. Zusätzlich testen wir, inwieweit die Behandlung mit Phosphatase Inhibitoren sich positiv auf das übrige Immunsystem auswirkt. Damit möchten wir ein neues Therapiekonzept entwickeln, das ähnlich effizient ist bei der Induktion von Zelltod in den entarteten Zellen und gleichzeitig das durch den Tumor unterdrückte Immunsystem reaktiviert. Unser Ziel ist es ausserdem, zu verstehen, warum dieser spezifische Kontrollpunkt für die B-Zell-Selektion in der CLL intakt ist und dafür verwenden wir mehrere Modelle und Techniken, einschließlich Transkriptom- und Metabolomanalyse sowie Durchflusszytometrie, in Zusammenarbeit mit mehreren Gruppen innerhalb und außerhalb des TranslaTUMs.

  •        Max Eder-Stipendium, Deutsche Krebshilfe (2016)
  •        Abstract Achievement Award, American Society of Hematology (2015)
  •        Rückkehrer Stipendium, DAAD (2014)
  •        Abstract Achievement Award, American Society of Hematology (2013)
  •        Abstract Achievement Award, American Society of Hematology (2012)
  •        Promotionspreis, Medizinsche Fakultät Freiburg (2010)
  •        Promotion ‚summa cum laude’, Fakultät für Biologie / Fakultät für Medizin (2010)
  •        Promotionsstipendium, Medizinsche Fakultät Freiburg (2006)

  • ​​​​​​Ecker V*, Stumpf M*, Brandmeier L, Neumayer T, Ringshausen I, Pfeuffer L, Engleitner T, Ringshausen I, Nelson L, Jücker M, Wanninger S, Zenz T, Wendtner C, Manske K, Steiger K, Rad R, Müschen M, Ruland J, Buchner M. Targeted PI3K/AKT-hyperactivation induces necroptotic cell death in chronic lymphocytic leukemia. Nat Commun. (accepted) *Contributed equally
  • Alankus B, Ecker V, Vahl N, Braun M, Weichert W, Macher-Göppinger S, Gehring T, Neumayer T, Zenz T, Buchner M#, Ruland J#. Pathological RANK signaling in B cells drives autoimmunity and chronic lymphocytic leukemia. J Exp Med. 2021 Feb 1;218(2):e20200517. #Senior authors
  • Patzelt T, Keppler SJ, Gorka O, Thöne S, Wartewig T, Förster I, Lang R, Buchner M*, Ruland J*. Foxp1 controls mature B cell survival and the development of follicular and B-1 B cells. Proc Natl Acad Sci USA;2018,115(12):3120-3125.
  • *Co-corresponding authors
  • Chen Z*, Seyedmehdi S*, Buchner M, et al: „Signaling thresholds and negative B cell selection in acute lymphoblastic leukemia“ Nature. 2015 May 21;521(7552):357-61.
  • Buchner M, Park E, Geng H, Klemm L, Schjerven H, Paietta E, Kopanja D, Raychaudhuri P, Müschen M.: „Identification of FOXM1 as therapeutic target in B cell lineage acute lymphoblastic leukemia“ Nat Commun. 2015 Mar 10;6:6471.
  • Buchner M, Baer C, Prinz G, et al.: „The microenvironment differentially impairs passive and active immunotherapy in Chronic Lymphocytic Leukemia - Potential therapeutic synergism of CXCR4 antagonists.“ Br J Haematol. 2010 Oct;151(2):167-78.
  • Buchner M, Baer C, Prinz G, et al.: „Spleen Tyrosine Kinase Inhibition Prevents Chemokine- and Integrin-Mediated Stromal Protective Effects in Chronic Lymphocytic Leukemia“ Blood. 2010 Jun 3;115(22):4497-506.
  • Buchner M, Fuchs S, Prinz G, et al.: „Spleen Tyrosine Kinase Is Overexpressed and Represents a Potential Therapeutic Target in Chronic Lymphocytic Leukemia“ Cancer Res. 2009 Jul 1;69(13):5424-32.